Der Mut

Sooooo.... es ist soweit! Nun bin ich also selbständig! Darf ständig ich selbst sein!

IMG_0555-min.jpg

Darf mein Wissen weitergeben und Menschen wachsen sehn! Ich sitz jetzt da und freu mich wie eine Schneekönigin :)

Die Reaktionen auf meinen Entschluss fielen meistens in etwa so aus: "Wow, find ich super und richtig mutig!"
Was fällt da auf?

  1. Ich hab eigentlich nur positives Feedback bekommen. - Dafür möchte ich mich bei euch allen recht herzlich bedanken!

  2. Das Mutigsein.

Hmmm... dieser Schritt in die Selbständigkeit war für mich keine Überwindung. Er hat für mich per se nichts mit Mut zu tun. Klar ist es immer in gewisser Weise beängstigend, den sicheren Hafen einer Festanstellung zu verlassen, aber die Selbständigkeit war für mich notwendig und nur logisch. Es klingt jetzt vielleicht etwas eigenartig, aber der Weg war klar vorgegeben. Da war keine Gabelung oder eine Brücke über einen steilen Abgrund, nein, es gab keine Alternativen! Mir war von Anfang an klar, das mach ich JETZT!
Daher fühle ich mich nicht mutig, sondern eher befreit.

Ich freue mich auf die Reise und möchte mich bei Freunden, Familie und Wegbegleitern für die Unterstützung bedanken :)

Lasst uns wachsen gehen!
Let's rock

Eure Ursula